Donnerstag, 04 Juli 2019 05:09

Alte Herren: SV Spora - TSV Tröglitz 2:2

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Wer rastet, der rostet! Ganz nach der Redensart „wer rastet, der rostet“ trafen sich am vergangenen Freitag unsere alten Herren wieder zu einem Spiel in heimischen Gefilden und Gegner waren die Tröglitzer Oldies.
Durch einen kleinen Spielermangel in unseren Reihen musste man in Sachen „Kaderbesetzung“ bisschen improvisieren, aber auch die Tröglitzer ziehten diesen Trumpf, da auch bei denen beide Männermannschaften in der Sommerpause sind. Somit brauchte dann auch keiner der Akteure oder Offiziellen jammern, aber der eine oder andere Spruch fällt dann doch immer mal. Zurück zum Spiel...die Duelle gegen Tröglitz sind oftmals Spiele auf Augenhöhe und so war es auch dieses Mal. Beide Teams versuchten schon zielstrebig nach vorne zu spielen und beide hofften auf einen Fehler der Anderen. Die erste, größere Torchance hatten auch die Tröglitzer, aber der Torschuss wurde dann noch im letzten Moment abgewehrt. Kurz vor dem Pausentee eroberte sich Daniel Biel sehr gut den Ball, er marschierte mit dem Ball am Fuß Richtung Tröglitzer Strafraum und aus ca.22 Metern drückte er ab. Mit diesen kleinen Feuerball hatte der Tröglitzer Keeper so seine Probleme und am Ende lag der Ball zur 1:0-Führung im Netz.

Zur Halbzeit wechselte unsere Elf auf 3 Positionen aus u.a. kam Nummer 11, mit Spitzenamen „Rolex“, rein, wo gleich gemunkelt wurde, dass er früher mal bei ZFC 1 gespielt hatte. Dies war aber nie der Fall und Keeper Daniel „Göre“ Görg sagte da gleich drauf „er hat noch nie an den Ball getreten“. Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam Tröglitz irgendwie besser ins Spiel und zeitnah (42 Min.) belohnten sich auch mit dem 1:1-Ausgleich. Danach war es für einige Minuten ein Spiel zwischen beiden Strafräumen. In der 55.Minute ergab sich mal wieder eine Torchance für unsere Oldies. Stürmer Maik Kranz wusste dies zu nutzen und schoss unser Team wieder mit 2:1 in Führung. In den letzten 10 Spielminuten merkte man bei den Tröglitzern deutlich, dass sie nicht in der Nißmaer Trinkaus-Arena verlieren wollten und sie warfen nochmal alles nach vorne. Diese Bemühungen sollte sich dann auch in der 67.Minute auszahlen. Unsere Oldies versuchten auf Abseits zu spielen, dies misslang aber und Tröglitz machte noch den 2:2 Ausgleich.

Fazit: Dieses 2:2 war schon leistungsgerecht und geht somit absolut in Ordnung. Somit bleibt auch der Übergangsaufsteller Steffen „Hermi“ Hermsdorf weiter ungeschlagen, obwohl er verspätet (!) am Freitag anreiste. Insider behaupteten, dass er daheim noch Schnee schieben musste…

Gruß der Schmierfink ✌️
Gelesen 146 mal

Saisonende
# Mannschaft Sp Pkt.
1 SV Spora 13 34
2 SC Naumburg II 13 30
3 Blau-Weiß Bad Kösen 12 29
4 TSV Großkorbetha 13 28
5 FC ZWK Nebra 12 27
6 SV Motor Zeitz 13 25
7 Eintracht Profen 13 19
8 SV Mertendorf 12 13
9 Blau-Weiß Zorbau II 12 12
10 SV 1893 Kretzschau 12 10
11 Grün-Weiß Langendorf 13 10
12 SV Großgrimma II 13 9
13 FSV Grün-Gelb Osterfeld 12 5
14 RW Reichardtswerben 13 3
# Mannschaft Sp Pkt.
1 SV Blau-Gelb Geußnitz 13 27
2 SV Kickers Rasberg 11 25
3 SV Eintracht Bornitz 13 23
4 SG Krauschwitz 12 22
5 SG Döschwitz/Droyßig II 13 22
6 TSV Tröglitz II 12 21
7 SV Kretzschau II 12 20
8 Meuchener SV 12 20
9 SG Hohenmölsen II 11 19
10 SG Könderitz 12 15
11 SV Keutschen 11 13
12 Blau-Weiß Grana II 12 10
13 SV Spora II 11 9
14 SG Trebnitz/ Luckenau 11 7
15 Fortuna Rehmsdorf 12 4
# Mannschaft Sp Pkt.
1 SV Großgrimma 7 16
2 FC RSK Freyburg 5 15
3 SG GW Döschwitz 6 13
4 SV Spora 7 12
5 SC Naumburg 7 9
6 Droyßiger SG 6 5
7 SG Teuchern/Nessa 7 4
8 Blau-Weiß Zorbau 7 1