Mittwoch, 07 August 2019 10:52

Alte Herren: SG Prößdorf - SV Spora 3:0

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Es war ein gebrauchter Tag!

Nach einer 14-tägigen Pause reisten unsere alten Herren am Freitagabend zu den schwarz-gelben aus Prößdorf. Vor dem Anpfiff herrschte erneut ein kleines Donnerwetter, aber nicht in der Kabine, sondern die allgemeine Wetterlage war mal wieder so.
Der Anstoß erfolgte dann doch pünktlich, da sich die Wettersituation beruhigte und es nur noch leicht regnete. In den ersten 20 Minuten war das Spiel unserer Oldies noch relativ ansehnlich und ein gefährlicher Freistoß von Mario Becker, mit Kopfballverlängerung von Matthias Lämmchen, wurde noch kurz vor der Torlinie von einem Prößdorfer Verteidiger mit dem Rücken abgewehrt. Im Anschluss kam Prößdorf besser ins Spiel, da sich bei unserer Elf vermehrt Fehler einschlichen. In der 31.Minute spielte ein Prößdorfer einen, langen, scharfen Ball, welcher durch noch leicht durch Matthias Lämmchen (mit der Pike) abgefälscht wurde in die Sturmspitze. Torwart Falko N. und ein Prößdorfer Angreifer gingen zum Ball, aber keiner von beiden konnte den Ball spielen und so trudelte der Ball ins Tor. Bis zum Pausentee passierte dann nichts mehr und somit gingen die Prößdorfer mit der 1:0-Führung in die Halbzeit.

In der Halbzeitpause nahmen sich unsere Oldies vor, dass man wieder besser ins Spiel kommt und auch schnellstens den Ausgleich erzielten wollte. Die beste Chance zum Ausgleich hatte in der 52.Minute Steffen Hermsdorf, aber er scheiterte am Prößdorfer Torwart. Die Prößdorfer lauerten nun in der Phase des Spiels auf Kontersituationen und diese ergaben sich dann auch immer mal, aber noch ohne Erfolg. In der 57.Minute setzte sich Heiko Fahr, nach einem langen Ball von Matthias Lämmchen, gut gegen einen Verteidiger durch, aber seinen Abschluss jackte er über das Prößdorfer Tor. Wer die wenigen Chancen nicht nutzt, muss dann mit der Quittung leben. Prößdorf fing in der 60.Minute einen Angriff unserer Elf ab. Sie spielten dann schnell nach vorne und schlossen diese Kontersituation zum 2:0 ab. 4 Minuten vor Spielende erhöhten die Prößdorfer sogar noch auf 3:0 unter gütiger Mithilfe des Maulwurfs, da ein Flachschuss kurz vor Torwart Falko Neuber so blöd aufsprang, dass er erschrocken sowie machtlos gegen diesen “Gurken-“Schuss war.

Fazit: Die 14 Tage Pause taten unseren Oldies nicht so gut und die Prößdorfer liegen unseren Oldies zur Zeit überhaupt nicht. Allgemein kann man den vergangenen Freitag so beschreiben, dass es ein sehr gebrauchter Tag für unsere Elf war. Nun bleibt nur zu hoffen, dass es am kommenden Freitag beim Heimspiel gegen Zipse ( ZFC Msw. ) wieder besser wird.

Aufgebot: F.Neuber, A.Fröhlich, R.Michael, M.Steinert, M.Becker, M.Lämmchen, F.Bochskanl, M.Kranz, S.Bräunlich, H.Fahr, D.Vogl, S.Hermsdorf, D.Hartmann, F.Bär

Feuchtfröhliche Grüße vom Schmierfink
Gelesen 75 mal

Saisonende
# Mannschaft Sp Pkt.
1 SV Spora 13 34
2 SC Naumburg II 13 30
3 Blau-Weiß Bad Kösen 12 29
4 TSV Großkorbetha 13 28
5 FC ZWK Nebra 12 27
6 SV Motor Zeitz 13 25
7 Eintracht Profen 13 19
8 SV Mertendorf 12 13
9 Blau-Weiß Zorbau II 12 12
10 SV 1893 Kretzschau 12 10
11 Grün-Weiß Langendorf 13 10
12 SV Großgrimma II 13 9
13 FSV Grün-Gelb Osterfeld 12 5
14 RW Reichardtswerben 13 3
# Mannschaft Sp Pkt.
1 SV Blau-Gelb Geußnitz 13 27
2 SV Kickers Rasberg 11 25
3 SV Eintracht Bornitz 13 23
4 SG Krauschwitz 12 22
5 SG Döschwitz/Droyßig II 13 22
6 TSV Tröglitz II 12 21
7 SV Kretzschau II 12 20
8 Meuchener SV 12 20
9 SG Hohenmölsen II 11 19
10 SG Könderitz 12 15
11 SV Keutschen 11 13
12 Blau-Weiß Grana II 12 10
13 SV Spora II 11 9
14 SG Trebnitz/ Luckenau 11 7
15 Fortuna Rehmsdorf 12 4
# Mannschaft Sp Pkt.
1 SV Großgrimma 7 16
2 FC RSK Freyburg 5 15
3 SG GW Döschwitz 6 13
4 SV Spora 7 12
5 SC Naumburg 7 9
6 Droyßiger SG 6 5
7 SG Teuchern/Nessa 7 4
8 Blau-Weiß Zorbau 7 1