Samstag, 10 Oktober 2020 13:56

Alte Herren: ZFC Meuselwitz - SV Spora 0:6 (0:4)

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Wir gegen "UNS" !
Am Freitagabend waren unsere alten Herren zu Gast bei den Oldies vom ZFC Meuselwitz. Bei diesem sehr freundlichen Duell passt auch die Überschrift (Wir gegen Uns), weil speziell die Zipsendorfer unserer Oldiemannschaft in letzter Zeit immer mal behilflich sind in Sachen "Spielerdecke". Momentan bestreiten die Zipsendorfer keine Spiele mehr und sie halten sich eher mit einem Trainingsschiebchen fit.
Um 19:00 Uhr ertönte dann auf der Kunstmietz der Anpfiff durch Referee Luis-Enrique (Freier) und die Zipsendorfer standen erstmal tief in ihrer eigenen Hälfte. Unsere Elf versuchte Ball und Gegner laufen zu lassen bis sich der entscheidende Pass in die Sturmspitze bot. In den ersten 15 bis 20 Minuten machte es die ZFC-Defensive da sehr geschickt und über schnelle Konter trugen sie dann selber noch paar Angriffe nach vorne, aber unser Keeper Michael Sterzik war dann bei den Abschlüssen eher weniger gefordert. In der 22.Spielminute spielte Matthias Lämmchen einen langen Flachpass in die Sturmspitze auf Maik Kranz und dieser vollendete zur 1:0-Führung. Nur 4 Minuten später guckte die andere Sturmspitze in Person von Heiko Fahr den ZFC-Keeper aus und schob den Ball zum 2:0 ein. In der 29.Spielminute spielte dann Steffen Hermsdorf, nach seiner Meinung verunglückten Ball, perfekt in den Lauf von Maik Kranz und er nutzte auch diese Torchance eiskalt zur 3:0-Führung aus. Den Schlusspunkt in der 1.Hälfte setzte dann René Geidel. Er wurde zuvor gut freigespielt durch Heiko Fahr und aus ca. 18Meter machte er dann noch das 4:0.

Im zweiten Spielabschnitt war es dann das gleiche Bild, die Zipsendorfer standen tief in der Defensive und unsere Oldies machten das Spiel. Auch hier dauerte es relativ lange ehe man mal eine Torchance verzeichnen konnte. In der 57.Spielminute flankte David Hartmann in den ZFC-Strafraum, wo dann Matthias Lämmchen den Ball zum 5:0 einschädelte. Die Zipsendorfer waren auch ständig bemüht mit ihren Kontersituationen unserer Defensive in Bedrängnis zu bringen, aber da fehlte dann vorne die Abschlussgenauigkeit und ein sozusagen Ehrentor hätten sie aber verdient gehabt. Kurz vorm Abpfiff erhöhte Maik Kranz dann noch auf 6:0 und er erzielte damit sein drittes Tor in diesem Spiel. Anschließend ließ er es sich auch nicht nehmen und bezahlte ein Kästchen "Krawallbrause".

Fazit: Endlich konnten unsere Oldies mal wieder ein Spiel gewinnen, da man zuvor 3 Spiele in Folge verloren hatte. Vielen Dank auch an die ZFC-Oldies inkl.den Bratmaxen, da man den Abend in einer gemeinsamen sowie gemütlichen Runde ausklingen ließ und diese Tradition sollte auch in Zukunft beibehalten werden.

Kader: M.Sterzik, M.Steinert, M.Lämmchen, P. Deyerling, D. Biel, D.Hartmann, R.Geidel St.Hermsdorf, L.Mizer, M.Kranz, H.Fahr sowie R.Jackisch

Feuchtfröhliche Grüße Euer Schmierfink
Gelesen 11 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 15 Oktober 2020 14:08
Datum Fr, 23. Okt. 2020 Beginn 18.00
ASV Wintersdorf AH
ASV Wintersdorf AH
SV Spora AH
SV Spora AH
-:-
# Mannschaft Sp Pkt.
1 FC RSK Freyburg 5 10
2 SSC Weißenfels II 5 10
3 SV Braunsbedra 4 9
4 VfB Nessa 5 9
5 SG Spergau 5 9
6 SV Großgrimma 4 7
7 SV Spora 5 7
8 SV Burgwerben 5 5
9 TSV Leuna 4 4
10 SV Wacker Wengelsdorf 4 4
11 BSC 99 Laucha 2 3
12 1. FC Zeitz 3 3
13 ESV Herrengosserstedt 4 2
14 Eintracht Gröbers 5 1
# Mannschaft Sp Pkt.
1 SG Krauschwitz 4 12
2 SV Kretzschau II 4 10
3 SV Wetterzeube 4 10
4 SV Kickers Rasberg 3 9
5 SG Großgrimma III 4 9
6 Eintracht Profen II 3 6
7 SV Blau-Gelb Geußnitz 3 4
8 SG Motor Zeitz II 3 3
9 Blau-Weiß Grana II 4 3
10 SG Könderitz 3 1
11 SG Döschwitz/Droyßig II 3 1
12 SG Keutschen 4 1
13 SV Eintracht Bornitz 2 0
14 SV Spora II 4 0
# Mannschaft Sp Pkt.
1 FFC Gera 3 9
2 SC Naumburg 3 7
3 Blau-Weiß Zorbau 3 6
4 SV Spora 3 4
5 BSC Laucha 2 3
6 SV Großgrimma 3 3
7 SG GW Döschwitz 2 0
8 ESV Merseburg 3 0